Herzlich willkommen!

 

Von Mai bis Oktober ist unsere Kirche sonnabends

von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

 

Stellenausschreibung

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Karow

sucht zum 01. März 2021 eine/n

 

Friedhofsverwalter (m/w/d)

 

in Vollzeit für die drei Karower Friedhöfe. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung als Friedhofsgärtner oder Landschaftsgärtner, idealerweise mit mehrjähriger Berufserfahrung in einem dieser Bereiche, sowie eine Kirchenzugehörigkeit. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

 

Erwartet werden eine selbständige Arbeitsweise bei der Aufnahme und Gestaltung der Friedhofsstrukturen, die Fähigkeit zur systematischen und eigenverantwortlichen Arbeit bei Gestaltung, Vergabe und Verwaltung von Grabstellen, die Mitarbeit in praktischen Dingen sowie Gesprächsfähigkeit und Freundlichkeit im Umgang mit Hinterbliebenen und Friedhofsbesuchern. Die Kompetenz zur Leitung und guten Zusammenarbeit, z. B. mit den beiden Friedhofsmitarbeitern, der Küsterin und den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Kirchengemeinde, runden das Bewerberprofil ab.

 

Wir bieten eine vielseitige, verantwortungsvolle und unbefristete Beschäftigung mit Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Auskünfte erteilt gerne Herr Pfarrer Beyer, Tel. 030/96069859. Bewerbungen werden bis zum 30.11.2020 an die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Karow, Alt-Karow 13 in 13125 Berlin erbeten.

 

 

 

 

 

Glocken für die Hoffnung


Seit Freitag, den 20. März, sendet unsere Gemeinde in dieser schwierigen Zeit ein Zeichen der Hoffnung an alle Karowerinnen und Karower. Bis auf Weiteres läuten die Glocken der Karower Dorfkirche jeden Tag um 20:00 Uhr für 5min. Wir laden all unsere Mitmenschen ein, in diesen Minuten innezuhalten, sich zu besinnen und mit uns im Stillen, jeder für sich daheim zu beten. Dabei möchten wir an all jene denken, die gesundheitlich mit den Folgen des Corona-Virus kämpfen, an alle, die um ihre berufliche Existenz fürchten, und besonders auch an diejenigen, die in Krankenhäusern bei Polizei, in den Supermärkten und überall anders dieser Krise trotzen. Auch wenn nun für längere Zeit keine Gottesdienste stattfinden, möchten wir mit dieser Aktion den Zusammenhalt in unserer kirchlichen und kommunalen Gemeinde zum Ausdruck bringen, gegen Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit. „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“ (2.Tim. 1,7). 

 
  
  
   

 

 

Unser Gemeindeleben ist so bunt und vielfältig wie das Leben selbst. Seien Sie herzlich eingeladen, sich Ihr eigenes Bild von uns zu machen. Sie können die Fotos anklicken, um sich die einzelnen Bilder in größerem Format anzuschauen. Sämtliche Bilder sind kopierrechtlich von der Kirchengemeinde Karow geschützt. Zur Wiederverwertung wenden Sie sich bitte vor dem Herunterladen und/oder der Verwendung der Fotos an die Kirchengemeinde.