Herzlich willkommen

 

Grüne Gemeinde.
Neues Projekt der Kirchengemeinde Karow sucht Mitstreiterinnen und Mitstreiter

Wir sehen alle, dass wir unserer Umwelt mit mehr Respekt begegnen müssen. Klimawandel, Artensterben, Bodenversiegelung, etc. sind nicht mehr nur theoretische Themen aus den Medien - die Probleme betreffen unzählige Menschen in der Welt existenziell und sind auch bei uns mittlerweile deutlich spürbar. Gott hat uns die Fähigkeit zum Handeln gegeben; wir möchten gerne als Gemeinde überlegen, was wir tun können. Dass jeder Wandel auch die Chance zu etwas Besserem beinhaltet, zeigen die Ideen zur Umgestaltung unseres Gemeindehausgartens. Naturnah, einladend, zum Wohlfühlen soll er sein; auch darüber möchten wir uns austauschen.

Daher laden wir alle, die das Thema interessiert, zu einem Auftakttreffen in das Kirchliche Begegnungszentrum (KBZ) am 10.3.2022 um 19.30 Uhr ein. Wir haben uns vorgestellt, dass wir in dem Treffen über Ziele und Wege zu mehr Nachhaltigkeit diskutieren, erste Ideen auf den Tisch bringen, und uns überlegen wie wir die Themen Gemeindehausgarten konkret und Nachhaltigkeit allgemein in Zukunft weiter verfolgen wollen. Wir freuen uns sehr, wenn möglichst viele teilnehmen und ihre Ideen einbringen; und vielleicht auch die eine oder andere gute Idee wieder mit nach Hause nehmen und dort umsetzen...Bitte merken Sie sich den Termin Donnerstag 10. März schon einmal vor!

Wir werden im Saal des KBZ ausreichend Abstand haben und auf gute Belüftung achten, bitte beachten Sie auch die dann gültigen Corona-Regeln hinsichtlich Impf-/Genesenenstatus bzw. Testzertifikaten.

Auf die Begegnung freuen sich
Hans- Christian Seeliger vom GKR und Eva-Christine Poeschel

 

Glocken der Hoffnung

Seit Freitag, den 20. März, sendet unsere Gemeinde in dieser schwierigen Zeit ein Zeichen der Hoffnung an alle Karowerinnen und Karower. Bis auf Weiteres läuten die Glocken der Karower Dorfkirche jeden Tag um 20:00 Uhr für 5min. Wir laden all unsere Mitmenschen ein, in diesen Minuten innezuhalten, sich zu besinnen und mit uns im Stillen, jeder für sich daheim zu beten. Dabei möchten wir an all jene denken, die gesundheitlich mit den Folgen des Corona-Virus kämpfen, an alle, die um ihre berufliche Existenz fürchten, und besonders auch an diejenigen, die in Krankenhäusern bei Polizei, in den Supermärkten und überall anders dieser Krise trotzen. Wir möchten mit dieser Aktion den Zusammenhalt in unserer kirchlichen und kommunalen Gemeinde zum Ausdruck bringen, gegen Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit. „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“ (2.Tim. 1,7). 

 

 
  
  
   

 

 

Unser Gemeindeleben ist so bunt und vielfältig wie das Leben selbst. Seien Sie herzlich eingeladen, sich Ihr eigenes Bild von uns zu machen. Sie können die Fotos anklicken, um sich die einzelnen Bilder in größerem Format anzuschauen. Sämtliche Bilder sind kopierrechtlich von der Kirchengemeinde Karow geschützt. Zur Wiederverwertung wenden Sie sich bitte vor dem Herunterladen und/oder der Verwendung der Fotos an die Kirchengemeinde.